zurück

Spielberichte - TSV muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

TSV muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

TSV Pfronstetten - SGM Honau/Holzelfingen 2:2


Von Beginn an agierten beide Mannschaften sehr zaghaft und waren darauf Bedacht keine Fehler zu machen. Dadurch fand die Partie in der ersten Halbzeit zum Großteil im Mittelfeld statt und es gab kaum gelungene Offensivaktionen. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte die Heimmannschaft zweimal hintereinander aus aussichtsreicher Position.

Nach der Halbzeitpause nahm die Partie deutlich an Tempo und Spannung zu. In der 51. Spielminute setzte sich Bastian Herter über außen durch und zimmerte den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen. In der Folge hatte der TSV die Partei weitestgehend im Griff. Etwas überraschend konnte der Gast in der 66. und 68. Spielminute das Spiel drehen. Nach einer verunglückten Klärungsaktion war Honau/Holzelfingen mit einem Fernschuss, der noch unglücklich von einem Pfronstetter Spieler abgelenkt wurde, erfolgreich. Direkt darauf schlief die Pfronstetter Hintermannschaft und Maurice Follet traf freistehend nach einer schönen Kombination durch das Zentrum. Der TSV gab jedoch nicht auf und war nach einer kurzen Schwächephase wieder auf der Höhe. Zunächst scheiterte noch Manuel Baier an der Latte. Den folgenden Eckball konnte Julian Späth aber zum verdienten Ausgleich einköpfen. Bis zum Schlusspfiff gab es kaum mehr nennenswerte Aktionen und beide Mannschaften trennten sich leistungsgerecht mit 2:2.

zurück

Spielberichte - TSV muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

TSV muss sich mit einem Punkt zufrieden geben

TSV Pfronstetten - SGM Honau/Holzelfingen 2:2


Von Beginn an agierten beide Mannschaften sehr zaghaft und waren darauf Bedacht keine Fehler zu machen. Dadurch fand die Partie in der ersten Halbzeit zum Großteil im Mittelfeld statt und es gab kaum gelungene Offensivaktionen. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte die Heimmannschaft zweimal hintereinander aus aussichtsreicher Position.

Nach der Halbzeitpause nahm die Partie deutlich an Tempo und Spannung zu. In der 51. Spielminute setzte sich Bastian Herter über außen durch und zimmerte den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen. In der Folge hatte der TSV die Partei weitestgehend im Griff. Etwas überraschend konnte der Gast in der 66. und 68. Spielminute das Spiel drehen. Nach einer verunglückten Klärungsaktion war Honau/Holzelfingen mit einem Fernschuss, der noch unglücklich von einem Pfronstetter Spieler abgelenkt wurde, erfolgreich. Direkt darauf schlief die Pfronstetter Hintermannschaft und Maurice Follet traf freistehend nach einer schönen Kombination durch das Zentrum. Der TSV gab jedoch nicht auf und war nach einer kurzen Schwächephase wieder auf der Höhe. Zunächst scheiterte noch Manuel Baier an der Latte. Den folgenden Eckball konnte Julian Späth aber zum verdienten Ausgleich einköpfen. Bis zum Schlusspfiff gab es kaum mehr nennenswerte Aktionen und beide Mannschaften trennten sich leistungsgerecht mit 2:2.