zurück

Spielberichte - TSV wird für großen Aufwand nicht belohnt

TSV wird für großen Aufwand nicht belohnt

TSV Pfronstetten - SV Hülben 1:3


Von Beginn an spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, sodass die Zuschauer in der ersten Halbzeit eine rasante Partie mit vielen Strafraumszenen auf beiden Seiten sahen. Hülben hatte dabei die klareren Aktionen und ging  nach einer Viertelstunde durch Murat Yilmaz in Führung. Pfronstetten ließ sich davon aber nicht beirren und glich kurz drauf aus. Nach einem Konter bewahrte Andreas Schmid die Übersicht und legte im Strafraum quer auf Bastian Herter. Dieser legte den Ball am heraus stürmenden Torhüter vorbei und schob ins leere Tor ein. In der Folge drängten beide Mannschaften auf den zweiten Treffer. Hülben hatte dabei die klareren Aktionen. Die Heimmannschaft nutzte aber immer wieder geschickt die freien Räume und überbrückte schnell das Mittelfeld. Im Abschluss fehlte aber die nötige Konsequenz auf beiden Seiten.

Nach der Halbzeit verflachte die Partie etwas. Hülben hatte aber weiterhin die bessere Spielanlage und blieb ständig gefährlich. Pfronstetten hielt aber mit großem Einsatzwillen dagegen und spielte weiterhin gefällig mit. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der Gast erneut in Führung gehen. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld scheiterte ein Hülbener Stürmer zunächst am Pfosten, aber Murat Yilmaz drückte den Abpraller über die Linie. Pfronstetten warf für die Schlussoffensive nochmals alles nach vorne, scheiterte aber zweimal aus aussichtreicher Position. Zehn Minuten vor Spielende nutzte Marco Berenyi einen Konter zum entscheidenden 3:1.

zurück

Spielberichte - TSV wird für großen Aufwand nicht belohnt

TSV wird für großen Aufwand nicht belohnt

TSV Pfronstetten - SV Hülben 1:3


Von Beginn an spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, sodass die Zuschauer in der ersten Halbzeit eine rasante Partie mit vielen Strafraumszenen auf beiden Seiten sahen. Hülben hatte dabei die klareren Aktionen und ging  nach einer Viertelstunde durch Murat Yilmaz in Führung. Pfronstetten ließ sich davon aber nicht beirren und glich kurz drauf aus. Nach einem Konter bewahrte Andreas Schmid die Übersicht und legte im Strafraum quer auf Bastian Herter. Dieser legte den Ball am heraus stürmenden Torhüter vorbei und schob ins leere Tor ein. In der Folge drängten beide Mannschaften auf den zweiten Treffer. Hülben hatte dabei die klareren Aktionen. Die Heimmannschaft nutzte aber immer wieder geschickt die freien Räume und überbrückte schnell das Mittelfeld. Im Abschluss fehlte aber die nötige Konsequenz auf beiden Seiten.

Nach der Halbzeit verflachte die Partie etwas. Hülben hatte aber weiterhin die bessere Spielanlage und blieb ständig gefährlich. Pfronstetten hielt aber mit großem Einsatzwillen dagegen und spielte weiterhin gefällig mit. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der Gast erneut in Führung gehen. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld scheiterte ein Hülbener Stürmer zunächst am Pfosten, aber Murat Yilmaz drückte den Abpraller über die Linie. Pfronstetten warf für die Schlussoffensive nochmals alles nach vorne, scheiterte aber zweimal aus aussichtreicher Position. Zehn Minuten vor Spielende nutzte Marco Berenyi einen Konter zum entscheidenden 3:1.