zurück

Spielberichte - Pechsträhne hält an

Pechsträhne hält an

BFC Pfullingen - TSV Pfronstetten 2:1

Nach einer desolaten Anfangsphase musste die Frauenmannschaft des TSV im Spiel gegen den BFC Pfullingen einem 2:0 Rückstand hinterher rennen. Schon in der 9. Minute musste die Torhüterin der Pfronstetterinnen hinter sich greifen. Ein zunächst ungefährlich wirkender Schuss einer Pfullinger Verteidigerin in Richtung Pfronstetter Tor hüpfte über die Torfrau und ging knapp unter der Latte unglücklich ins Netz. Nur 5 Minuten später traf die Pfullinger Offensive im Nachschuss, sodass der Spielstand nach etwa einer Viertelstunde 2:0 für Pfullingen lautete. Diese Führung war bis zu diesem Zeitpunkt verdient. Die Pfullingerinnen starteten schnell und überraschten die noch ungeordnete Gastmannschaft mit dem hohen Tempo. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich Pfronstetten mehr Spielanteile und versuchte den Rückstand zu verkürzen. Dies gelang jedoch erst kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach einer Flanke von Janina Locher konnte Lisa Heinzelmann unbedrängt einköpfen. Ein wichtiger Treffer vor der Pause an den die Pfronstetterinnen in der zweiten Halbzeit anknüpfen wollten. Trotz vieler Bemühungen den Ausgleich zu erzielen, wollte aber das Glück nicht auf Seiten der Gäste sein. Weder der BFC noch der TSV kam zunächst vor das gegnerische Tor. Erst in der letzten Viertelstunde bäumte sich der TSV nochmals auf und kam zu wenigen Torchancen die aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. So mussten die Pfronstetter Frauen eine erneute unnötige Niederlage in Kauf nehmen.

zurück

Spielberichte - Pechsträhne hält an

Pechsträhne hält an

BFC Pfullingen - TSV Pfronstetten 2:1

Nach einer desolaten Anfangsphase musste die Frauenmannschaft des TSV im Spiel gegen den BFC Pfullingen einem 2:0 Rückstand hinterher rennen. Schon in der 9. Minute musste die Torhüterin der Pfronstetterinnen hinter sich greifen. Ein zunächst ungefährlich wirkender Schuss einer Pfullinger Verteidigerin in Richtung Pfronstetter Tor hüpfte über die Torfrau und ging knapp unter der Latte unglücklich ins Netz. Nur 5 Minuten später traf die Pfullinger Offensive im Nachschuss, sodass der Spielstand nach etwa einer Viertelstunde 2:0 für Pfullingen lautete. Diese Führung war bis zu diesem Zeitpunkt verdient. Die Pfullingerinnen starteten schnell und überraschten die noch ungeordnete Gastmannschaft mit dem hohen Tempo. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich Pfronstetten mehr Spielanteile und versuchte den Rückstand zu verkürzen. Dies gelang jedoch erst kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach einer Flanke von Janina Locher konnte Lisa Heinzelmann unbedrängt einköpfen. Ein wichtiger Treffer vor der Pause an den die Pfronstetterinnen in der zweiten Halbzeit anknüpfen wollten. Trotz vieler Bemühungen den Ausgleich zu erzielen, wollte aber das Glück nicht auf Seiten der Gäste sein. Weder der BFC noch der TSV kam zunächst vor das gegnerische Tor. Erst in der letzten Viertelstunde bäumte sich der TSV nochmals auf und kam zu wenigen Torchancen die aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. So mussten die Pfronstetter Frauen eine erneute unnötige Niederlage in Kauf nehmen.