zurück

Spielberichte - Knappe Niederlage in Steinhilben

Knappe Niederlage in Steinhilben

TSV Steinhilben - TSV Pfronstetten 1:0


Im Derby der Tabellennachbarn war Pfronstetten über weite Strecken zu zaghaft in der Defensive und ideenlos in seinen Offensivaktionen. In einer umkämpften Partie neutralisierten sich beide Teams zum Großteil im Mittelfeld. Der Gastgeber agierte dabei zielstrebiger und kam mit zunehmender Spieldauer zu guten Torchancen, die aber von Wilhelm Bez vereitelt werden konnten. In der 60. Spielminute konnte Steinhilben verdientermaßen mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Flankenlauf ließ die Pfronstetter Defensive Jan Brunner im Rückraum ungedeckt stehen und dieser konnte aus 16 Meter einschieben. Pfronstetten ließ sich davon jedoch nicht schocken und investierte nun deutlich mehr in die Partie. In der Schlussphase übernahmen die Gäste das Kommando und drängten Steinhilben in die eigene Hälfte. Dabei wurden mehrere gute Torchancen herausgespielt die aber freistehend vor dem Steinhilber Torhüter nicht genutzt werden konnten.

zurück

Spielberichte - Knappe Niederlage in Steinhilben

Knappe Niederlage in Steinhilben

TSV Steinhilben - TSV Pfronstetten 1:0


Im Derby der Tabellennachbarn war Pfronstetten über weite Strecken zu zaghaft in der Defensive und ideenlos in seinen Offensivaktionen. In einer umkämpften Partie neutralisierten sich beide Teams zum Großteil im Mittelfeld. Der Gastgeber agierte dabei zielstrebiger und kam mit zunehmender Spieldauer zu guten Torchancen, die aber von Wilhelm Bez vereitelt werden konnten. In der 60. Spielminute konnte Steinhilben verdientermaßen mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Flankenlauf ließ die Pfronstetter Defensive Jan Brunner im Rückraum ungedeckt stehen und dieser konnte aus 16 Meter einschieben. Pfronstetten ließ sich davon jedoch nicht schocken und investierte nun deutlich mehr in die Partie. In der Schlussphase übernahmen die Gäste das Kommando und drängten Steinhilben in die eigene Hälfte. Dabei wurden mehrere gute Torchancen herausgespielt die aber freistehend vor dem Steinhilber Torhüter nicht genutzt werden konnten.